Mehr OPTIONen für Revisionen:

BIOLOX®OPTION System für Revisions- und Primäroperation

Das BIOLOX®OPTION System dient dazu, bei Pfannenrevisionen oder beim Wechsel eines Kugelkopfes auf einen in situ belassenen Prothesenschaft einen keramischen Kugelkopf aufzusetzen. Des Weiteren können bei Primärimplantationen Halslängenkorrekturen durchgeführt werden (XL beim 28 mm, 32 mm, 36 mm, 40 mm, 44 mm und 48 mm Keramikkugelkopf).

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Das BIOLOX®OPTION System bietet dem Operateur die Wahl, erneut eine Gleitpaarung mit BIOLOX®delta zu implantieren oder die vorhandene Gleitpaarung zu optimieren und den Bedürfnissen des Patienten bestmöglich anzupassen.

Einfache Module

Konusdurchmesser (mm) Konuswinkel
8/10 5°46'
10/12
12/14 5°46'

Verfügbare Konengrößen für das
BIOLOX®OPTION System

Der Kugelkopf des BIOLOX®OPTION Systems besteht aus der abriebfesten Hochleistungskeramik BIOLOX®delta. Er steht in den Durchmessern 28 mm, 32 mm, 36 mm, 40 mm, 44 mm und 48 mm zur Verfügung.

Die Titanhülsen werden aus der langjährig bewährten Titanlegierung TiAl6V4 gefertigt. Es gibt sie für die vier Halslängen S, M, L und XL. Ihr halsfreies Design lässt den Bewegungsumfang (ROM) unbeeinträchtigt. Kugelkopf und Titanhülse werden mit der bewährten Konus-Steckverbindung fixiert. Das BIOLOX®OPTION System steht in den nebenstehenden Größen zur Verfügung.

Material

BIOLOX®OPTION Kugelköpfe bestehen aus BIOLOX®delta, einer Aluminiumoxid-Matrix-Composite-Keramik. Sie ist bioinert, biokompatibel, verschleißfest und vermeidet dadurch allergische Reaktionen.

Kombination von Prothesenkomponenten

BIOLOX®OPTION Kugelköpfe

Bei der präoperativen Planung muss der Schaftkonus des in situ verbliebenen Schaftes auf Kompatibilität mit dem Konuswinkel des Adapters überprüft werden. BIOLOX®OPTION Kugelköpfe aus BIOLOX®delta können mit BIOLOX®forte oder BIOLOX®delta Inserts sowie Polyethylen- und hochvernetzen Polyethylen-Inserts als Gleitpartner kombiniert werden.

BIOLOX®OPTION Kugelköpfe und Hülsen

Die Implantation eines Prothesensystem aus unterschiedlichen Komponenten verschiedener Endoprothesenhersteller darf erst nach vorheriger Freigabe durch diese erfolgen.

Um den Erfolg des BIOLOX®OPTION Systems zu sichern, sind neben diesen allgemeinen Informationen unbedingt die Gebrauchsanweisung der CeramTec sowie die Hinweise des Endoprothesenherstellers zu beachten.

  • BIOLOX®OPTION – Die erste Wahl für Hüftrevisionen

    Mit Kasuistiken

    • Sprache: PDF, 2.2 MB

    • Sprache: PDF, 3.4 MB

Empfohlene Kontakte

Bitte klicken Sie auf den nebenstehenden Button „Kontakte“, um die für diese Seite passenden, persönlichen Ansprechpartner zu sehen.