Together • Now – CeramTec versus COVID-19

Piezokeramische In-Line-Sensoren helfen
Dialyse-Patienten

2020-05-07

Für die meisten Menschen, die mit dem COVID-19-Virus infiziert sind, hat die Krankheit keine größeren Auswirkungen, und sie erholen sich vollständig. In seltenen Ausnahmefällen kann jedoch die Funktion lebenswichtiger Organe beeinträchtigt werden, wie beispielsweise die der Nieren. Diese erfüllen mehrere lebenswichtige Funktionen, unter anderem

  • entfernen sie über den Urin giftige Stoffwechselprodukte und überschüssiges Wasser aus dem Körper
  • produzieren sie ein Hormon namens Erythropoetin (EPO), das die Bildung von roten Blutkörperchen (Erythrozyten) fördert
  • helfen sie, den Blutdruck zu steuern
  • unterstützen sie die Produktion von Vitamin D, das unter anderem für den gesunden Knochenbau benötigt wird

Die Funktion geschädigter Nieren kann durch Dialyse unterstützt werden, die das Blut mechanisch durch eine Filterfunktion reinigt. Giftige und nicht benötigte Stoffwechselprodukte werden dadurch aus dem Blut entfernt und das gereinigte Blut wird in den Körper zurückgeführt. Um die Funktion von Dialysegeräten sicher zu stellen, werden mehrere Sensoren eingesetzt, um den effektiven Behandlungsprozess und die sichere Rückführung des Blutes zum Patienten zu gewährleisten.

Bei Schläuchen, die dem Körper direkt zugeführt werden, ist es lebensnotwendig, dass Kennwerte wie Luftgehalt, Druck und Füllstand präzise überwacht werden. Piezokeramische Inline-Sensoren von CeramTec detektieren beispielsweise Luftblasen oder messen Veränderungen des Flüssigkeitsdrucks und Füllstände. So werden die Dialyse-Behandlungen effizient und sicher gesteuert und schützen den Patienten. Viele namhafte Hersteller von Dialysegeräten bauen auf hochpräzise Sensoren des ISO13485-zertifizierten CeramTec Werkes in Southampton, England.

Das CeramTec Portfolio an medizintechnischen In-Line-Sensoren (Informationen leider nur in englischer Sprache verfügbar) bietet die nicht-invasive Erkennung von Gasblasen, sowie das Messen von Druckveränderungen und Füllständen sowohl in weichen und flexiblen als auch harten Kunststoff-Schläuchen und Behältnissen.

Der Lieferumfang für Sensorikprodukte reicht von Piezo-Keramikscheiben und -ringen bis hin zu vollständigen Sensoren. Neben dem CeramTec Standardprogramm für Sensoren können diese auch auf spezifische OEM-Bedürfnisse hin entwickelt werden. Unsere Experten verfügen über langjähriges Know-how bei der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen für eine Vielzahl von Sensor-Anwendungen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Dann wenden Sie sich bitte an die Kommunikationsabteilung der CeramTec unter pr@ceramtec.de.