Ceramaseal® Koaxial-Stecker

Koaxial-Stecker für Ultra-Vakuum und Hochtemperatur-Anwendungen

CeramTec bietet eine umfassende Ceramaseal® Produktlinie von industriellen Standard-Koaxialanschlüssen und Koaxialsteckern von Microdot bis SHV an, die für den Einsatz in Vakuum- und Ultra-Vakuumumgebungen gefertigt werden.

Ceramaseal® Online Store

Besuchen Sie den Online Shop für vakuumdichte Keramik-Metall und Glas-Keramik Verbindungen
bei CeramTec North America

Zum Ceramaseal® Shop

Gut zu wissen:

Einsatzgebiete Ceramaseal® Koaxial-Stecker

  • Telekommunikation
  • Anlagen für die Verarbeitung von Halbleitern
  • Luftfahrttechnik
  • Medizinische Geräte
  • Mikrowellen
  • Vakuumbeschichtung
  • Partikelbeschleuniger

Ceramaseal® Koaxialanschlüsse bestehen aus zwei konzentrischen Leitern, von denen ein Mittelleiter isoliert von einem zweiten – den ersten Leiter umgebenden – Hohlleiter ummantelt wird. Üblicherweise ist der äußere Leiter Erde, bei einigen Anwendungen wird er aber auch unter Einsatz eines zusätzlichen Isolatorrings gefloatet. Die äußere leitende Oberfläche kann den Innenleiter vor dem Eindringen/Ausdringen von Radiofrequenzen abschirmen.

Die an 50 Ohm Impedanz angepassten Koaxialstecker von CeramTec sind industrieweit für ihre überlegene Leistungsfähigkeit in Ultra-Vakuumumgebungen und bei Anwendungen im Hochtemperaturbereich bekannt. CeramTec hat spezielle Schnittstellenkonzepte für Isolator und Hardware entwickelt, um auch bei hohen Frequenzen eine geringe Signalreflexion erzielen zu können.

Materialien, Verfahren, Einbau und Installation

Typischer Aufbau von Ceramaseal® Koaxial-Stecker
(1) Leiter , (2) Dichtung, (3) Haube, (4) Isolator, (5) Flansch, (6) Flansch, (7) Rohr, (8) Adapter
 

Ceramaseal® Koaxial-Stecker bestehen aus vakuumdichten und hartgelöteten Keramik-Metall-Baugruppen (Buchsen) und passenden Steckerelementen. Die Buchsen sind so beschaffen, dass allgemeine Belastungen derselben bereits während des komplexen Abdichtungsprozesses minimiert werden, wodurch sich die allgemeine Leistung im Betrieb verbessert. Die Steckverbindungen mit 50 Ohm Impedanzanpassung weisen nicht-magnetische Metalle, darunter auch Inconel-Goldkontakte, sowie Edelstahl-304-Adapter auf.

Alle Buchsen bestehen aus hochreinen und vakuumgeeigneten Materialien. Die Isolatoren bestehen aus hochfester und nahezu verlustfreier Aluminiumoxid-Keramik, die mittels Refraktärmetall-Sinterung metallisiert wurde. Die Hardware-Komponenten bestehen hauptsächlich aus Edelstahl; Leitermaterialien variieren jedoch je nach Konstruktion und Anwendungszweck. Die Baugruppen werden mit Kupfer-, Gold-Kupfer- oder Silber-Kupfer-Legierungen im Hartlötverfahren miteinander verbunden.

Gut zu wissen:

Standardspezifikationen
Ceramaseal® Koaxial-Stecker

  • Schirmung geerdet oder vom Typ Floating Shield
  • 50 Ω Hochfrequenzimpedanz-angepasste Anschlüsse als SMA, BNC, Typ N und HN
  • Anschlüsse erhältlich mit oder ohne luftseitigen Stecker

Sonderanfertigungen und kundenspezifische Lösungen

  • Multiple Koaxial- und Multi-Pin-Anschlüsse auf Flansch
  • Doppelseitige 50 Ω Koaxialanschlüsse mit Floating Shield-Schirmung für kryogene Anwendungen
  • Koaxialanschlüsse mit Glas-Keramik-Dichtung für kryogene und ätzende Betriebsumgebungen
  • LC-Anschluss und andere im militärischen Bereich verwendete Koaxialverbindungen

CeramTec setzt für die Kontrolle spezieller und kritischer Prozesse modernste Technik und Verfahren ein, darunter auch den 100%-Helium-Leckagetest sowie Röntgenanalysen zur Kontrolle der Metallisierung.

Der Einbau und die Installation von Ceramaseal® Koaxialsteckern kann mit diesen Standard-Optionen erfolgen:

  • Schweißen (Puls-TIG, TIG, Laser-, E-Strahlschweißen)
  • ISO KF-Flansch
  • ConFlat-Flansch
  • NPT-Fitting
  • 1" Sockel

Klassifizierung Ceramaseal® Koaxial-Stecker

Kategorie Klassifizierung V (DC) Kupplung A Kabel
Subminiature Microdot® 1.000 V Gewinde 2 0,08 Æ,
50 W
SMB (Subminiature-B) 375 V Steckgewinde 1,4 RG-174/U
SMA (Subminiature-A) 500 V Gewinde 0,8 – 1,8 RG-58/U
Miniature BNC 500 V Bajonett 3,6 – 4,4 RG-58/U
MHV
(Min. High-Voltage)
5.000 V Bajonett 3,6 RG-59/U
SHV-5KV
(Safe High-Voltage)
5.000 V Bajonett 10 RG-59/U
SHV-10KV
(Safe High-Voltage)
10.000 V Bajonett 2,2 - 10 RG-58/U
SHV-20KV
(Safe High-Voltage)
20.000 V Bajonett 16,5 RG-213/U
BSHV
(Bakeable Safe High-Voltage)
7.500 V Gewinde 8 RG-59/U
Medium N 1.500 V Gewinde 0,8 – 5 RG-8/U
RG-9/U
RG-10/U
NH 7.000 V Gewinde 7 RG-8/U
RG-9/U
RG-87/U
RG-213/U
RG-214/U
RG-225/U

Verfügbare Anschluss- und Verbindungsarten

MHV-Anschlüsse
(Miniature High Voltage)

Hochspannungsfeste BNC-Anschlüsse (für Gleichstrom-spannungen zwischen 500 V und 5 kV). MHV-Stecker werden manchmal auch als "Hochspannungs-BNC-Anschlüsse" bezeichnet. CeramTec Standard MHV-Anschlüsse sind in einseitiger oder zweiseitiger Ausführung mit geerdeter Schirmung oder Floating Shield-Schirmung erhältlich.

SMA-Verbindungen
(Subminiature Typ-A)

Verfügen über eine Gewindeschnittstelle in Subminiature-Abmessungen. Hier sind ebenfalls angepasste Impedanzen verfügbar, so dass sich diese Anschlüsse ideal für die Übertragung hochfrequenter Signale eignen. CeramTec Standard-SMA-Anschlüsse sind als einseitige oder zweiseitige Ausführungen erhältlich.

SMB-Anschlüsse
(Subminiature Typ-B)

Sind speziell für die schnelle Herstellung der Verbindung bzw. die schnelle Demontage geeignet. Diese Schnellverbindung wird durch die Federkupplung der SMB-Stecker möglich. Die CeramTec Standard-SMB-Anschlüsse sind in einseitiger Ausführung (mit geerdeter Schirmung oder Schirmung vom Typ Floating Shield-Version) verfügbar.

BNC-Anschlüsse

Stellen die wohl beliebtesten Miniatursteckerverbindungen dar und sind für bis zu 500 V Gleichstrom geeignet. BNC-Anschlüsse zeichnen sich durch die praktische Bajonett-Verschlusskupplung aus. Verfügbar sind auch Versionen mit angepasster Impedanz, ideal geeignet für die Übertragung hochfrequenter Signale. CeramTec Standard BNC-Anschlüsse sind als einseitige oder zweiseitige Ausführung (mit geerdeter Schirmung oder Floating Shield-Schirmung) verfügbar.

Typ N-Anschlüsse

Anschlüsse mittlerer Größe, die für Spannungen bis zu 1,5 kV geeignet sind. Die Gewindekupplung zeichnet sich durch geringes Rauschen aus und erhöht die Stoß- und Vibrationsbeständigkeit. Versionen mit angepassten Impedanzen sind verfügbar und eigenen sich ideal für die Übertragung hochfrequenter Signale. CeramTec Standard Typ-N-Anschlüsse sind sowohl in ein- als auch zweiseitiger Ausführung erhältlich.

Microdot-Anschlüsse

Die kleinsten Standard-Schnittstellenverbindungen, die CeramTec mit Gewinde für den Einsatz im Ultra-Vakuumbereich (UHV) anbietet. Standard-Microdot-Verbindungen sind bei CeramTec als einseitige oder zweiseitige Ausführung erhältlich.

SHV-Anschluss (Safe HighVoltage)

Verfügen gegenüber MHV-Anschlüssen über eine leistungsverbesserte Schnittstelle. Die SHV-Außenkontakt-Erdverbindung wird über den Mittelkontakt erhalten. Der Mittelkontakt ist zurückgesetzt, um eine elektrische Gefährdung bei Abziehen des Steckers verhindern zu können. In dieser Produktbroschüre sind vier Versionen für Gleichstromspannungen von 5 kV bis 20 kV enthalten. Bei der BSHV-Version handelt es sich um einen ausheizbaren SHV-Anschluss, der dem Sicherheitsstandard des SHV-Anschlusses entspricht. Die CeramTec Standard-SHV-Anschlüsse sind in einseitiger Ausführung mit geerdeter Schirmung oder mit Floating Shield-Schirmung (SHV 5 kV) erhältlich.

HN-Anschlüsse

Sind Typ N-Anschlüsse, geeignet auch für höhere Spannungen (bis zu 7 kV). Die Versionen mit angepassten Impedanzen sind ideal für die Übertragung hochfrequenter Signale geeignet.

Empfohlene Kontakte

Bitte klicken Sie auf den nebenstehenden Button „Kontakte“, um die für diese Seite passenden, persönlichen Ansprechpartner zu sehen.