Technische Keramik in der Energieversorgung und der Umwelttechnik

Hochleistungskeramik in Energie und Umwelt

In vielen Bereichen der Energieversorgung und der Umwelttechnik ermöglichen keramische Werkstoffe die sichere und verschleißarme Beherrschung von Abläufen, die Reduzierung von Emissionen und einen effizienten Umgang mit Ressourcen.

Enorme Verschleißfestigkeit, Temperaturbeständigkeit und hohe Korrosionsbeständigkeit machen Hochleistungskeramik zu einer interessanten Werkstoffalternative überall da, wo abrasive Materialien gefördert, transportiert, gemahlen und gemischt werden und hohe Anforderungen an den Verschleiß- und Korrosionsschutz gelten. So sorgen bei der Förderung, dem Transport und der Aufbereitung von Rohstoffen, Mineralien und Ressourcen oder in der Umwelttechnik – wie der Wasseraufbereitung oder dem Recycling und der Aufbereitung und Verwertung von Müll – keramische Komponenten von CeramTec für eine lange Lebensdauer von hoch beanspruchten Bauteilen. Bei der Gewinnung von Energie in Motoren und Turbinen von Kraftwerken und in Anlagen für Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft und Wasserkraft halten keramische Werkstoffe extremen Temperaturen und mechanischen Belastungen länger stand. In der Verteilung von und der Versorgung mit Energie aus konventionellen und erneuerbaren Energiequellen sorgt Technische Keramik für eine höhere Leistungsfähigkeit der Anlagen und die schonende, effiziente Nutzung von Ressourcen. Bauteile aus Gusseisen oder gehärteten Stählen für den Bereich Energie und Umwelt lassen sich effizient mit SPK® Schneidstoffen und Werkzeugen für die Metallzerspanungstechnik fertigen.

A· B· C· D· E· F· G· H· I· J · K· L· M· N· O· P· Q · R· S· T· U· V· W· X · Y · Z