Zurück zur Seite „News“

CeramTec gewinnt „DeviceMed Award“

Transparente Keramik PERLUCOR® erhält Innovationspreis auf der Compamed

Dr. Lars Schnetter und Dieter Effenberger, Geschäftsführer CeramTec-ETEC GmbH bei der Preisverleihung
 

Die Compamed gilt zusammen mit der Medica in Düsseldorf als Schaufenster für neue Entwicklungen und Produkte in der Medizintechnik. Die innovativsten Exponate der internationalen Fachmesse werden am ersten Ausstellungstag mit dem Innovationspreis „DeviceMed Award“ prämiert. In der Kategorie Werkstoffe erhielt in diesem Jahr die transparente Keramik PERLUCOR® der CeramTec Gruppe die begehrte Auszeichnung.

Alle eingereichten Bewerbungen wurden von einer fachkundigen Jury gesichtet und ausgewertet. Zu den Bewertungskriterien zählten der Grad der technischen Innovation, die Wirtschaftlichkeit sowie das Design und die Usuability des Produkts. PERLUCOR® überzeugte in der Kategorie Werkstoffe. In einer feierlichen Zeremonie erhielt Dr. Lars Schnetter, Produktmanager und Bereichsleiter Forschung und Entwicklung bei CeramTec-ETEC, gestern den begehrten Preis.

„Unsere Entwicklungsarbeiten haben sich ausgezahlt. Wir hatten bereits vielfältige Kontakte zu PERLUCOR® auf der Messe – auch mit Anwendungen in der Medizin­technik, an die wir im Vorfeld nicht gedacht hatten.“

Dr. Lars Schnetter

PERLUCOR® überzeugt mit ihren vielfältigen und außer­gewöhnlichen Eigenschaften. Neben einem hohen Transparenzgrad besitzt die transparente Keramik eine enorme Festigkeit und Härte, die sie unter anderem für den Einsatz unter extremen Verschleißbedingungen prädestiniert. Auch die thermische Belastbarkeit und chemische Beständigkeit des Werkstoffs sind außergewöhnlich: So sind Einsätze bei Temperaturen von bis zu 1.600 Grad Celsius möglich – und auch Schwefelsäure, Salzsäure, Flusssäure, Phosphorsäure, Kalilauge oder Natronlauge können PERLUCOR® nichts anhaben.