Zurück zur Seite „News“

Präparationsfadenführer aus neuem keramischen Werkstoff

Werkstoffentwicklung für bessere Garnqualität

Plochingen, 2015-11-06

CeramTec hat einen speziellen keramischen Werkstoff für Präparationsfadenführer entwickelt, der sich durch innovative Oberflächeneigenschaften sowie ausgezeichnete Werkstoffkennwerte auszeichnet. Zum Einsatz kommen diese Fadenführer beim Schmelzspinnen in der Textilindustrie, wo sie höchste Ansprüche bezüglich Abrasion und Garnqualität erfüllen müssen.

Die Produktion und Verarbeitung kritischer Filament-Garne, wie z.B. Mikro- und Supermikrofilament-Garne, kritischer spinngefärbter Garne (spinnschwarz und carbon black) und Filament-Garne aus additivhaltigen Rohstoffen (tief matt, CS, antibakteriell), stellt an Produktionsprozesse, Maschinen und Komponenten hohe Anforderungen. Der Präparationsfadenführer ist im Schmelzspinn-Prozess eine hoch beanspruchte und entscheidende Komponente.

Speziell darauf ist die neue CeramTec Werkstoffentwicklung IMA87 abgestimmt: höchste Reinheit der keramischen Masse mit einer Dichte von 3,97 g/cm³ und ein sehr feines Gefüge mit einer Korngröße kleiner als 3 µm verhelfen dem Material zu seiner sehr hohen Härte von 1900 MPa. Dadurch erreicht es eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Abrasion, die durch die Additive im Rohstoff verursacht wird. Diese Robustheit erhöht die Verschleißbeständigkeit und damit die Standzeit des Bauteils. Maschinenstillstandzeiten werden verkürzt, gleichzeitig wird mit einer garnschonenden, die Reibung reduzierenden Oberfläche die Garnqualität optimiert.

Die Präparationsfadenführer aus dem neuen Werkstoff werden erstmalig auf der Internationalen Textilmaschinen-Ausstellung ITMA in Mailand vorgestellt und können in allen herkömmlichen Schmelzspinn-Anlagen eingesetzt werden.