Zurück zur Seite „News“

Keramikexperten für Aufklärung und Forschung gegen Brustkrebs

CeramTec in pink: Aktiv im Kampf gegen Krebs

CeramTec Gruppe, 2017-10-24


 

CeramTec setzt sich auch in diesem Jahr aktiv am 25. Oktober an allen Standorten weltweit für die Brustkrebsforschung ein. Das Unternehmen unterstützt die globale Aufklärungskampagne mit dem Aktionstag „CeramTec goes pink“. Der Tag thematisiert die Erkrankung mit zahlreichen Mitarbeiter-Aktionen. CeramTec spendet zudem 2000 Euro an das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg und 500 Euro an Pink Ribbon Deutschland.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Plochingen ist für sein soziales Engagement bekannt. Nach dem großen Erfolg von „CeramTec goes pink“ im vergangenen Jahr entschlossen sich die Keramikexperten, 2017 erneut ein aktiver Teil der weltweiten Aufklärungskampagne zu sein. Die unterschiedlichsten Aktionen der Mitarbeiter weltweit werden fotografisch festgehalten:

 
CeramTec-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bekennen Farbe am Aktionstag „CeramTec goes pink“
 

 
Brustkrebs: Häufigste Krebserkrankung bei Frauen

Mit rund 75.000 Neuerkrankungen jährlich ist Brustkrebs die mit Abstand häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Demgegenüber stehen etwa 600 bis 700 Männer pro Jahr, bei denen die Krankheit indiziert wird. Das gesetzliche Früherkennungsprogramm bietet Frauen ab 30 Jahren die Möglichkeit einer jährlichen Tastuntersuchung beim Arzt, zwischen 50 und 69 Jahren können sie das qualitätsgesicherte Mammographie-Screening im Zwei-Jahres-Rhythmus wahrnehmen. Im Frühstadium stehen die Heilungschancen bei Brustkrebs sehr gut. Aus diesem Grund unterstützt CeramTec die Kampagne aktiv mit einem Aktionstag im Unternehmen, der zur Aufklärung über die Krankheit und Förderung der Brustkrebsforschung beiträgt.

 
Finanzielle Unterstützung für die Forschung und Aufklärung

Die Experten für Hochleistungskeramik unterstützen die Krebsforschung mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro an das Deutsche Krebsforschungszentrum, die anlässlich des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin übergeben wird. Die Aufklärungs-Aktion Pink Ribbon Deutschland erhält zusätzlich eine Spende über 500 Euro.

CeramTec Geschäftsführer Dr. Hadi Saleh bei der Scheckübergabe an das Deutsche Krebsforschungszentrum
anlässlich des DKOU Kongresses / Berlin