Zurück zur Seite „News“

Leistungserhöhung bei Ultraschallsensoren zur Blasenerkennung in Flüssigkeiten für die Medizintechnik

2018-01-02

Nach intensiven Entwicklungsarbeiten ist es CeramTec gelungen, die Leistungsfähigkeit seiner in der Medizintechnik eingesetzten Ultraschallsensoren zur Luftblasenerkennung in Flüssigkeiten deutlich zu verbessern. Damit erhöht sich die Patientensicherheit in medizinischen Behandlungen.

CeramTec entwickelt und produziert unter anderem Sensorsysteme für die Medizintechnik. Der neue Sensor wird die Weiterentwicklung unter anderem von Dialysegeräten, Herz-Lungen-Maschinen, Infusions- und Blutwäschesystemen vorantreiben. Mit der Weiterentwicklung bietet CeramTec nun einen Sensor, der bei Temperaturen bis hin zu 105 °C sehr genau arbeitet und somit auch für Flüssigkeiten nahe dem Siedepunkt eingesetzt werden kann.

Zusätzliche bedeutende Fortschritte in der Weiterentwicklung der Sensoren sind eine Reaktionszeit von 100 Mikrosekunden und eine wesentlich höhere Wiederholfrequenz der Messungen. Dadurch sind die Sensoren bis zu zehn Mal schneller als die Vorversionen und erhöhen die Erkennungswahrscheinlichkeit auch von sehr kleinen Blasen. So kann der Sensor Luftbläschen von bis zu einer minimalen Größe von 1 µl detektieren bei unterschiedlichen Durchflussraten. Die zugehörige Sensorsoftware hat eine verbesserte Funktionalität und bietet dadurch einen noch vielfältigeren Einsatz der Sensoren.

Alle Sensoren von CeramTec zur Erkennung von Blasen in Flüssigkeitsströmen werden im Vereinigten Königreich entwickelt und hergestellt und auf die strengsten EU- und FDA-Sicherheitsstandards ausgelegt, um schnellstmöglichen Einsatz und Vermarktung für Gerätehersteller zu gewährleisten.

Dazu erklärt Richard Miles, Business Manager bei CeramTec UK: „Patientensicherheit hat oberste Priorität bei Gesundheitsdienstleistern und damit auch bei Herstellern medizintechnischer Geräte. Dies ist auch unser Antrieb, Sicherheit und Leistungsfähigkeit unserer Systeme ständig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dadurch können wir unseren Teil dazu beitragen, die Sicherheit und das Wohlbefinden von Patienten sicher zu stellen. Als weltweit führender Anbieter von Piezokeramik- und Ultraschallsensortechnologie sind wir stolz darauf, in der Sensortechnologie für die Medizintechnik einen entscheidenden Beitrag zu leisten.“

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.ceramtec.com/medical-sensors/