Zurück zur Seite „News“

Unternehmen fördert Mitarbeiter-Gesundheit und Work-Life-Balance

Kati Wilhelm besucht CeramTec

2018-05-08

 

Die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Biathlon, Kati Wilhelm, hat am 3. Mai den CeramTec Standort Marktredwitz besucht. Die Aktion fand im Rahmen des Gesundheitsmanagementprogramms des Unternehmens statt. Nach einem Vortrag über ihre Sportkarriere stand ein gemeinsames Training mit Mitarbeitern unter dem Motto „Spitzensportler bewegen Mitarbeiter“ auf dem Programm.

In Kooperation und als Premium-Partner der BARMER Ersatzkasse führte CeramTec am 3. Mai am Standort Marktredwitz erstmals die Aktion „Spitzensportler bewegen Mitarbeiter“ durch: Die erfolgreiche Biathletin Kati Wilhelm besuchte das Unternehmen und berichtete vor Ort zunächst über die Höhen und Tiefen ihrer Karriere, in der sie unter anderem dreimal olympisches Gold und fünf Weltmeistertitel errang. Über 80 Mitarbeiter wollten sich den Vortrag mit dem Titel „Entscheidungen treffen“ nicht entgehen lassen, in dem die Spitzensportlerin unter anderem über das harte Training nach ihrem Umstieg vom Langlauf auf Biathlon und über ihren Kampfgeist nach sportlichen Niederlagen sprach. Wichtig sei ihr insbesondere immer gewesen, zu den von ihr getroffenen Entscheidungen zu stehen. Die Zuhörer verfolgten die lebendigen Schilderungen gespannt und erhielten einen nachhaltigen Eindruck von den Anstrengungen, die Spitzensportler investieren müssen, um erfolgreich zu sein.

Zu Spitzenleistungen angespornt

Anschließend nutzten 20 Mitarbeiter des Unternehmens die Möglichkeit, gemeinsam mit der Spitzensportlerin ein exklusives Fitnesstraining zu absolvieren. Knapp eine Stunde lang hieß es die Zähne zusammenbeißen, mithalten und schwitzen: Im Fokus standen Koordinations- und Stabilisationsübungen für die Rumpfmuskulatur, die nicht nur für einen Biathleten von erheblicher Bedeutung für Fitness und sportliche Erfolge ist, sondern auch im Arbeitsalltag eine wichtige Rolle spielt. Wer beispielsweise viel sitzt, sollte den Ausgleich durch entsprechende Bewegung nicht vernachlässigen. Die Mitarbeiter der CeramTec zeigten sich begeistert von Kati Wilhelm. Sie hinterließ einen positiven Eindruck durch ihre offene Art und persönliche Nähe, stand für gemeinsame Fotos und Autogramme gern zur Verfügung.

Gesunder Ausgleich zum Arbeitsalltag

Die Aktion ist Teil des Gesundheitsmanagements, in dessen Rahmen CeramTec ihrer Belegschaft zahlreiche Aktivitäten anbietet. „Gesundheitsmanagement und Arbeitssicherheit sind CeramTec besondere Anliegen. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und ein gesundheitsbewusster Lebensstil sind ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur“, sagt Dr. Hadi Saleh, CEO bei CeramTec. Das Unternehmen führt am Standort Marktredwitz zahlreiche Gesundheitsaktionen durch, die von der Krankenkasse unterstützt werden. Dazu gehören beispielsweise Krebsvorsorgeuntersuchungen, Halsschlagader- und Haut-Screenings, Körperbalance-Tests, Nichtraucherseminare oder Kurse zu gesunder Ernährung sowie die jährliche Grippeschutzimpfung im Herbst. Zudem unterstützt und fördert das Unternehmen den Betriebssport, dazu gehören Angebote wie Laufen und Walking, Mountainbiken oder Fußball.

„Angefangen hat unser Engagement in diesem Bereich 2014 mit der ‚Aktivpause‘, initiiert und koordiniert durch die BARMER. Studierende der Sportwissenschaften der Universität Bayreuth führen regelmäßig in der Arbeitszeit mit den Mitarbeitern leichte Übungen durch“, sagt Jürgen Christl, Personalleiter der CeramTec Marktredwitz. „Diese Übungen dauern jeweils 20 Minuten und dienen in erster Linie der Sensibilisierung des Gesundheitsbewusstseins.“ Das Programm wurde anfangs in zwei Abteilungen angeboten und dann Schritt für Schritt ausgeweitet. „Aus unserer Erfahrung heraus können wir sagen, dass Kooperationsangebote wie bei CeramTec gern von den Mitarbeitern angenommen werden und deshalb auch Erfolge zeigen“, sagt Christian Kick, Berater Gesundheitsmanagement bei der BARMER Ersatzkasse.

Für jeden etwas dabei

Auch für die 48 Auszubildenden am Standort schafft CeramTec gezielt Anreize, sich mit Gesundheitsthemen zu beschäftigen. In Workshops können sie sich in der Veranstaltungsreihe „Gesunder Start“ über die Themen Ernährung, Bewegung und Suchtgefahren informieren.