Zurück zur Seite „News“

CeramTec präsentiert Tangentialfräser auf der AMB 2018 in Stuttgart

Neues Frässystem für 90°-Schultern

2018-09-06

Der Tangentialfräser TFL-WP fertigt exakte 90°-Schultern in beliebiger Höhe.
 

CeramTec präsentiert auf der AMB Stuttgart vom 18. bis 22. September hochwertige Schneidstoffe und Werkzeugträger­systeme für die spanende Metallbearbeitung sowie Hochleistungskeramik für die Umformtechnik und den Verschleiß­schutz. Zum gezeigten Produktportfolio auf der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung gehört unter anderem ein neuer Tagentialfräser. Er ist für Anwendungen prädestiniert, bei denen ein weichschneidendes Werkzeug zur Reduzierung des Schnittdrucks erforderlich ist, sowie zur Fertigung exakter 90°-Schultern.

 
Tangentialfräser TFL-WP: Wendeschneidplatten aus Hochleistungskeramik mit sechs Schneidkanten.

Der Tangentialfräser TFL-WP arbeitet mit Wendeschneidplatten, die über sechs Schneidkanten verfügen. Die positive Schneidengeometrie ermöglicht das Fräsen mit deutlich reduzierten Schnittkräften. Durch die tangentiale Anordnung der Schneidplatten lassen sich exakte 90°-Schultern in beliebiger Höhe erzeugen. Die Wendeschneidplatten aus Hochleistungskeramik gewähren durch den maximalen Querschnitt eine enorme Prozesssicherheit. Sie sind wechselfreundlich mittels Schraubklemmung befestigt. Aufgrund der tangentialen Einbaulage und der damit einhergehenden Schneidenteilung des Frässystems profitieren Anwender von erhöhten Standzeiten und einem verbesserten Vorschub.

Die für das Frässystem zur Verfügung stehenden Schneidstoffvarianten eröffnen ein breites, bearbeitbares Werkstoffspektrum. So lassen sich beispielsweise GJL- und GJV-Gusswerkstoffe mit den Schneidstoffen prozesssicher bearbeiten. Seine hohe Plan- und Rundlaufgenauigkeit ermöglicht einen Ra-Wert von 6,3 μm.

Keramische Werkzeuge von CeramTec kommen in der Hochleistungsbearbeitung von Gusseisen, schwer zerspanbaren Werkstoffen und gehärteten Stählen zum Einsatz. Das Unternehmen greift auf mehr als 60 Jahre Erfahrung im Bereich der Engineeringleistungen zur Zerspanprozessoptimierung zurück.

CeramTec präsentiert sich vom 18. bis 22. September auf der AMB 2018 in Stuttgart in Halle 1, Stand C50. Interessierte können sich vor Ort über Schneidstoffe zum Hartdrehen, für die Bearbeitung von schwer zerspanbaren Werkstoffen und zur Gusseisenbearbeitung informieren. Das Unternehmen zeigt zudem Fräswerkzeuge, die weitere Einsparpotenziale im täglichen Einsatz erschließen.

Weitere Informationen unter: www.ceramtec.de/amb