Zurück zur Seite „News“

Together • Now – CeramTec versus COVID-19

Zuverlässige Virus-Tests dank hermetischer Komponenten von CeramTec

2020-04-24

Zuverlässige Tests auf das COVID-19-Virus und eine große Testkapazität werden einer der wichtigsten Meilensteine für die Rückkehr zu einem „normalen“ Leben sein. Gegenwärtig sind Tests hauptsächlich auf Patienten mit schweren Symptomen oder auf Personen beschränkt, die in systemrelevanten, meist medizinischen, Sicherheits- oder Infrastrukturfunktionen arbeiten.

Dabei kommen biowissenschaftliche Analysegeräte zum Einsatz, die in der Lage sind, verschiedene Infektionskrankheiten zu erkennen. Im Falle des Coronavirus wird bei der Analyse ein Protein isoliert, das spezifisch für COVID -19 ist und somit die Krankheit bestätigt.

Das Herzstück eines solchen Analysegerätes befindet sich in einem Vakuum. Die Stromversorgung sowie die bidirektionale Signalübertragung innerhalb des Vakuums, die die Funktion des Gerätes erst ermöglichen, erfolgt über hermetisch dichte Durchführungen von CeramTec, die in Laurens, South Carolina, hergestellt werden. Dort ist man hochspezialisiert auf diese Produkte und daher Hauptlieferant für hermetisch dichte Durchführungen in der medizintechnischen Industrie.

Die hermetischen, vakuumdichten Ceramaseal®-Produkte sind für extreme Bedingungen ausgelegt. Sie widerstehen Ultrahochvakuum-Umgebungen (UHV), Temperaturen von -269°C bis 450°C, Drücken von mehr als 1.700 bar, korrosiven oder ätzenden Umgebungen, und überzeugen dabei durch ihre unübertroffene Zuverlässigkeit. Für Keramik-Metall- und Glas-Keramik-Komponenten und Glasdichtungstechnik bietet CeramTec sowohl Standard- als auch kundenspezifische Ausführungen für den Einsatz in Vakuum-, Ultrahochvakuum-, Hochdruck-, Tieftemperatur- und Hochtemperaturanwendungen.

Haben Sie Rückfragen oder benötigen Sie mehr Informationen? Dann wenden Sie sich an die CeramTec-Kommunikationsabteilung unter pr@ceramtec.de.