Liebe Besucherin, lieber Besucher,
unsere Homepage befindet sich derzeit in einer Umbauphase, wodurch es vorkommen kann, dass Sie zwischen unserem alten sowie unserem neuen Design hin- und hergeleitet werden. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, sämtliche Website-Inhalte auf unsere neue Homepage umzuziehen und bitten Sie, mögliche Verwirrungen in dieser Übergangsphase zu entschuldigen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an unseren Customer Service.
Ihr CeramTec Web Team

CeramTec goes Pink

Aktionstag
gegen Krebs

Weltweite Aufklärungsaktion an allen Standorten

Mehr als eine Million Brustkrebserkrankungen werden pro Jahr diagnostiziert.

Brustkrebs gehört damit zu den häufigsten Krebserkrankungen weltweit. Es gibt jedoch Grund zur Hoffnung, denn bei kaum einer anderen Krebsart ist die Früherkennung so wichtig für die Heilungschancen.

Der Oktober gilt weltweit als der Monat, der sich jedes Jahr dem Thema Vorsorge und Aufklärung gegen Brustkrebs widmet. CeramTec unterstützt diese globale Aufklärungskampagne mit dem Aktionstag „CeramTec goes pink“.

Mehr als eine Million Brustkrebserkrankungen werden pro Jahr diagnostiziert.

Etwa 80 Prozent der Brustkrebserkrankungen werden von Frauen selbst entdeckt.

32% aller neuen Krebserkrankungen bei Frauen werden durch Brustkrebs verursacht.

Linkshändige Frauen haben ein doppelt so hohes Risiko an Brustkrebs zu erkranken.

Die pinke Schleife
als Symbol

Als unverkennbares Symbol soll die pinkfarbene Schleife – weltweit bekannt als „Pink Ribbon“ – das Bewusstsein für das Thema Brustkrebs schärfen. Die Schleife steht für Solidarität mit allen Frauen, die von der Krankheit betroffen sind und rückt die Bedeutung der Vorsorge in den Fokus. CeramTec verteilt die pinken Schleifen, Blumen sowie Infomaterial an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an allen internationalen Standorten in Europa, Asien und USA, um ein sichtbares Zeichen zu setzen.

 
 

Das „Pink Ribbon“-Symbol

“CeramTec goes pink” im dritten Jahr

Der “CeramTec goes pink”-Aktionstag findet nun schon im dritten Jahr statt. Die kreativen Teilnahmen der CeramTec-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter können Sie hier nach-erleben:

2016-News: “CeramTec goes pink”

CeramTec startete am 27. Oktober 2016 den Aktionstag „CeramTec goes pink“. Im Zeichen der „Pink Ribbon“, dem Symbol der Aufklärungskam­pagne zum Thema Brustkrebs, lobte CeramTec in Anlehnung an die hauptsächlich im anglo-amerikanischen Raum bekannte Aktion „WEAR IT PINK“ an allen internationalen Standorten einen Fotowettbewerb aus, um die Aufmerksamkeit der Belegschaft für die Kampagne zu schärfen.

2017-News: “CeramTec goes pink”

CeramTec setzt sich auch in diesem Jahr aktiv am 25. Oktober 2017 an allen Standorten weltweit für die Brustkrebsforschung ein. Das Unternehmen unterstützt die globale Aufklärungskampagne mit dem Aktionstag „CeramTec goes pink“. Der Tag thematisiert die Erkrankung mit zahlreichen Mitarbeiter-Aktionen. CeramTec spendet zudem 2.000 Euro an das Deutsche Krebsforschungs­zentrum Heidelberg und 500 Euro an Pink Ribbon Deutschland.

2018-News: “CeramTec goes pink”

Die rosa Schleife „Pink Ribbon“ gilt weltweit als Symbol für den Kampf gegen Brustkrebs. Heute am Aktionstag der internationalen Initiative heißt es zum dritten Mal „CeramTec goes pink“. Kleidung, Dekorationen, Speisen, Getränke und vieles mehr sind heute kräftig rosa. Der Pink Ribbon Day bei CeramTec zeigt auch in diesem Jahr wieder, dass sich Engagement für ein ernstes Thema mit Kreativität und Spaß spektakulär umsetzen lässt.

Finanzielle Unterstützung für die Forschung

Um das Engagement im Kampf gegen Brustkrebs zu unterstreichen unterstützt CeramTec das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg mit einer Spende von 2.000 Euro, die auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin übergeben wird. CeramTec fördert außerdem die Arbeit von Pink Ribbon Deutschland und spendet 500 Euro an die gemeinnützige Organisation.

CeramTec CEO Dr. Hadi Saleh bei der Scheckübergabe auf der DKOU in Berlin

Sensibilität für Brustkrebs

Etwa 80 Prozent der Brustkrebserkrankungen werden entdeckt, weil Frauen selbst Veränderungen ihrer Brust feststellen. Gerade deshalb die Vorsorge und Früherkennung so wichtig. Ärzte empfehlen ab einem Alter von 30 Jahren eine jährliche Brustuntersuchung, Frauen zwischen 50 und 69 Jahren haben alle zwei Jahre die Möglichkeit zur Mammographie zu gehen. Sowohl die gesetzlichen Krankenkassen als auch die privaten übernehmen diese Kosten. In seltenen Fällen sind auch Männer betroffen.

Der Brustkrebsmonat Oktober geht zurück auf das Jahr 1985 und wurde von der American Cancer Society ins Leben gerufen. In Deutschland unterstützen die Deutsche Krebsgesellschaft und die Deutsche Krebshilfe diesen Gedenktag.