Bauformen mit Piezokeramik

Vielseitige Formgebung für piezokeramische Bauteile

So vielseitig wie die Anwendungen und die darauf abgestimmten Werkstoffe gestaltet sich auch die Formgebung für piezokeramische Bauteile.

Bauformen für piezokeramische Bauteile

Piezokeramische Bauteile

Aktoren

Piezokeramische Folien

Formen Typische Abmessungen1)

1) Richtwerte, die nach Rücksprache unter- oder überschritten werden können. Eine Kombination von Extremwerten ist nicht möglich.

2) Bei manchen resonanten Anwendungen ist es üblich, anstelle einer mechanischen Abmessung die über die Frequenzkonstante definierte Resonanzfrequenz zu spezifizieren.
Beispiel: Scheibe aus SONOX® P4 Ø 20 mm ± 0,2 mm x 1 MHz ± 10 %. 1 MHz ist dabei die Resonanzfrequenz der Dickenschwingung der Scheibe und entspricht einer Scheibendicke von ca. 1 mm.

Loch- und Vollscheiben Durchmesser
Dicke
5 mm – 120 mm
0,2 – 30 mm
Zylinder Durchmesser
Höhe
5 mm – 120 mm
< 30 mm
Rechteckkörper Länge
Breite
Höhe
3 mm – 120 mm
2 mm – 120 mm
0,2 mm – 30 mm
Monolithische Vielschichtaktoren Länge
Breite
Höhe
Anzahl der Keramikschichten
5 mm – 10 mm
2 mm – 10 mm
10 mm – 40 mm
100 – 400
Halbkugel Radius bis ca. 25 mm
Standardtoleranzen ± 1 % der jeweiligen Abmessung
± 0,05 mm bei geschliffenen Dicken
± 0,1 mm f. unbearb. Dicken bis 10 mm
± 10 % bei spezifizierter Resonanzfrequenz2)